[Sonstiges] Suche eReader?

| 11 Kommentare
Durch NetGalley und einigen Bekannten habe ich eine kleine Sammlung an eBooks gehortet, die ich natürlich auch irgendwann lesen möchte. Nur leider hat sich herausgestellt, dass das Lesen der Bücher auf meinem iPod Touch leider etwas... bescheiden und auf dem PC viel zu anstregend ist.

Deswegen die Frage an euch: Kennt ihr eventuell einen guten eReader, der nicht viel kostet?
Ich habe mir schon einige Berichte angeschaut, will aber auch noch eure Meinung einholen. Ich möchte nicht viel für das ausgeben, da ich eigentlich die "normale" Version noch bevorzuge. Bis 80€ würde ich vielleicht ausgeben, nicht mehr (würde sich für mich einfach nicht lohnen).
Ich fände es sehr, sehr nett wenn mir jemand ein paar Ratschläge geben oder mir einen guten eReader empfehlen kann, da es mittlerweile ja doch eine große Anzahl gibt :) Auch, wenn ich relativ wenig dafür nur ausgeben will, will ich ja auch das Beste rausholen :) Mir würde natürlich auch reichen, wenn ihr mich auf Berichte verweist.

[My Week] KW33

| 0 Kommentare
Nach der letzten schlechten Woche gibt es diese Woche mal wieder ein bisschen Erfolg. Mit vier gelesenen Büchern und einem Neuzugang liege ich mal wieder etwas höher, was auch meine Monatsstatistik ein wenig aufgewertet hat (auch wenn ich ein bisschen mehr hätte schaffen können, da ich am Freitag ein großes Muttermal am Bauch entfernt bekommen habe und deswegen sowieso im Bett liegen musste). Aber, naja, ich fang besser nicht an, mich zu beschweren :D

Gelesen
Delirium von Lauren Oliver
Zweilicht von Nina Blazon
Neva von Sara Grant
DU bist dran! von Charles Benoit

Highlight
Delirium
They say that the cure for love will make me happy and safe forever. And I've always believed them. Until now. Now everything has changed. Now, I'd rather be infected with love for the tiniest sliver of a second than live a hundred years suffocated by a lie. There was a time when love was the most important thing in the world. People would go to the end of the earth to find it. They would tell lies for it. Even kill for it. Then, at last, they found the cure.



Angefangen
I Am Number Four (Lorien Legacies, #1)Nine teenagers and their guardians are hiding on Earth … protected by a charm that means they can only be killed in numeric order, three are already dead. John Smith is Number Four. And his mortal enemies, the Mogadorian, are hunting him down.

The only way to keep off radar is to keep moving, never staying in one place for long. Finally in the firing line, all he can do is adopt the guise of a student and pray his unusual gifts – his legacies home; Planet Lorien – stay hidden long enough for him to settle into this new community.

But others seem to sense his otherness and when small-town life sucks him into its intrigues, it’s only a matter of time before his true nature is revealed. And that means there’s no space for love, friendship or a future if it means protecting not only himself, but the other five …

Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut! Ich hoffe, dass es mir genauso gut wie den meisten von euch gefällt. Besonders freue ich mich wohl auf das Gucken des Films wegen Alex Pettyfer *schmacht*

Neuzugänge
Diese Woche hat mich nur ein Buch - DU bist dran! von Charles Benoit - erreicht. Das Buch habe ich ja schon gelesen und als einigermaßen lesbar befunden, war aber leider auch ein bisschen enttäuscht. Könnt ihr ja aber auch alles in der Rezension dazu nachlesen.








Neuzugänge eBooks
Hunting Lila (Lila #1) Every Other Day Bad Taste in Boys (Kate Grable #1)

[Rezension] Grant, Sara - Neva

| 3 Kommentare
Autor: Sara Grant
Reihe: -
Genre: Liebe/Romantik, Dystopie
Preis: 16,99€
Format: Hardcover
Seiten: 349
ISBN: 978-3-426-28348-6
Verlag: PAN

Vielen Dank an den Verlag PAN für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!
Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln zu befolgen. Doch dabei verliebt sie sich nicht nur in den einen Jungen, der für sie tabu sein muss – sondern gerät auch in tödliche Gefahr …
In meinen eigenen Worten
Die Protektosphäre schließt sie ein. Die Menschen werden immer gleicher, da niemand rein und auch niemand wieder raus kann. Wer unter der Kugel lebt, kommt nie wieder raus. Dazu kommt, dass der Regierung Nachfolger fehlen - und sie scheinen alles unternehmen zu wollen, um diese Probleme zu beseitigen.

Mittendrin steht die junge Neva. Schon durch ihre widerspenstige Großmama stellt sie sich immer und immer wieder die Frage, was sich hinter dem Leben unter der Protektosphäre verbirgt. Sie bezweifelt, dass das Land dort nicht mehr bewohnbar ist.
Nachdem ihre Großmama spurlos mit einigen anderen Menschen aus dem Ort verschwand, schließen sich Neva und einige Freunde mit ihr zusammen und bilden eine Revolte. Sie wollen wissen, was da draußen ist. Sie sollen die Protektosphäre öffnen. Es stellt sich aber schnell heraus, dass die Regierung alles dafür tut, solche Menschen zu unterdrücken...

[Rezension] Benoit, Charles - DU bist dran!

| 0 Kommentare
Autor: Charles Benoit
Reihe: -
Genre: Liebe/Romantik, Thriller
Preis: 12,99€
Format: Hardcover
Seiten: 215
ISBN: 978-3-570-16123-4
Verlag: CBT

Vielen Dank an den Verlag CBT für die Bereitstellung dieses Buches!

Was würdest du tun, wenn du wüsstest, dass jemand dich zerstören will? Dass du dein Vertrauen dem falschen Menschen geschenkt hast, jemanden »Freund« genannt hast, der mit Menschen spielt? Dass dieser Jemand seine Mitschüler quält und manipuliert, bis sie einknicken, bis sie nicht mehr sie selbst sind? Ein böses Spiel. Und genau diesem Psychopathen hast du von deiner heimlichen Liebe zu einem wunderbaren Mädchen erzählt. Eines wäre dir sicher sofort klar: Du musst dieses Mädchen retten. Um jeden Preis. Aber wirklich um jeden?

DU bist es, dem dies passiert ist. DU bist Kyle. Und es geht um DEIN Leben!

Mit meinen eigenen Worten:
Du bist ganz unten angekommen. Nachdem du die Midlands High der vornehmen Odyssey Schule vorgezogen hast, geht es immer tiefer: Du begehst Straftaten mit fragwürdigen Freunden, gibst einen Scheiß auf Schule und lümmelst nach der Schule nur noch rum, spielst Videospiele, langweilst dich.

Doch kannst du noch etwas ändern? Du magst dieses Mädchen, Ashley. Wirst du dich trauen, sie anzusprechen? Und was ist mit diesem Zack, der irgendwie anders als alle zu sein scheint? Was meint Nicole damit, dass Zack sich bei jedem den schwachen Punkt sucht und solange zudrückt, bis man einknickt?

[Rezension] Blazon, Nina - Zweilicht

| 8 Kommentare
Autor: Nina Blazon
Reihe: -
Genre: Liebe/Romantik, Fantasy (+ bisschen Dystopie)
Preis: 18,99€
Format: Hardcover
Seiten: 412
ISBN: 978-3-570-16117-3
Verlag: CBT

Vielen Dank an den Verlag CBT für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York, der Heimat seines verstorbenen Vaters, verbringen. Gleich zu Beginn verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison mit den Indianeraugen. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, das außer ihm niemand zu sehen scheint. Sie nennt sich Ivy und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Bis sie ihn schließlich in eine verwunschene Welt entführt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister und Dämonen erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur und giert nach menschlichen Seelen. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten …
Mit meinen eigenen Worten:
Als Jay für ein Auslandsjahr nach Amerika geht, lernt er die mysteriöse Madison kennen und verliebt sich sofort in sie. Bald stellt sich aber heraus, dass jemand hinter ihm her ist - Der Wendigo. Der junge Schüler weiß nicht mehr, was er tun soll - bis Ivy kommt, und ihn retten will...

[Rezension] Oliver, Lauren - Delirium (Delirium, #1)

| 7 Kommentare
Autor: Lauren Oliver
Im Deutschen: Delirium, Nov '11, Carlsen
Reihe: Delirium
Genre: Liebe/Romantik, Dystopie
Preis: 8€
Format: Paperback
Seiten: 393
ISBN: 978-1-444-73605-2
Verlag: Hodder


They say that the cure for love will make me happy and safe forever. And I've always believed them. Until now. Now everything has changed. Now, I'd rather be infected with love for the tiniest sliver of a second than live a hundred years suffocated by a lie. There was a time when love was the most important thing in the world. People would go to the end of the earth to find it. They would tell lies for it. Even kill for it. Then, at last, they found the cure.
In meinen eigenen Worten:
Lena würde niemals an der Regierung zweifeln. Vor einigen Jahren haben sie ein Heilmittel gegen Liebe, Auslöser für Krieg, Hass, Katastrophen, gefunden und verabreichen sie nun allen Teenagern ab achtzehn Jahren. So ist jedem Sicherheit garantiert. Sie bekommen ein perfektes Leben, müssen keine Angst haben, infiziert zu werden, finden ihren perfekten Partner. Und das ist es, was sie will. Schließlich war schon ihre Mutter infiziert. Sie weiß, wie tödlich die Krankheit "Liebe" sein kann.

Doch als Lenas beste Freundin Hana langsam an der Regierung zu zweifeln beginnt, wird sie immer tiefer mit hineingezogen. Nachdem ihr Termin für die Verabreichung des Heilmittels durch die Invaliden - Menschen, die in der Wildnis außerhalb der Stadt leben und mit Liebe infiziert sind - gestört wurde, weiß sie nicht mehr, was sie glauben soll. Und wer ist dieser Alex? Und was will er von ihr? Sie merkt nicht, wie nahe sie daran ist, sich selber zu infizieren...

[My week] KW33

| 11 Kommentare
Diese Woche steht wohl unter dem Motto "Je höher mal fliegt, desto tiefer kann man fallen". Diese Woche habe ich - wenn auch mit einer guten Ausrede, da ich ja von Montag abend bis Freitag abend in Berlin war - leider nur ein Buch angefangen und eins beendet. (Deswegen lasse ich auch das Wochenhighlight aus)

Berlin war übrigens eine ziemliche Enttäuschung. Ich hatte massive Probleme mit den Menschen, die mich aufgenommen haben, da wir - milde gesagt - ziemlich viele andere Ansichten hatten und ich bei ihnen immer das Gefühl hatte, dass sie mir ihre einprügeln wollten.
Ich habe nicht viel in Berlin gemacht und habe deswegen auch nicht viel zu berichten, da ich eigentlich nur den KaDeWe (wieso gibt es so etwas nicht in NRW? :( ) und die Friedrichsstraße (Dussmann,...) besucht habe. Große Lust auf irgendwelche Sehenswürdigkeiten hatte ich irgendwie nicht.

Gelesen
Dragon Kiss von G.A. Aiken

Angefangen
Delirium
They say that the cure for love will make me happy and safe forever. And I've always believed them. Until now. Now everything has changed. Now, I'd rather be infected with love for the tiniest sliver of a second than live a hundred years suffocated by a lie. There was a time when love was the most important thing in the world. People would go to the end of the earth to find it. They would tell lies for it. Even kill for it. Then, at last, they found the cure.



Ich hatte eigentlich garkeine Erwartungen an dieses Buch. Mittlerweile bin ich fast in der Mitte angekommen und kann sagen, dass das Buch wirklich toll ist. Ich hätte nie erwartet, dass Lauren Oliver so überzeugend mit ihrer Idee, dass Liebe eine Krankheit ist, sein kann. Ich bin schon so gespannt, wie es weiter mit Lena und vorallem Alex geht :)

Neuzugänge
Diese Woche haben mich insgesamt drei Rezensionsexemplare erreicht. Mortal Kiss von Alice Moss, Das verbotene Eden von Thomas Thiemeyer und Dein Blut auf meinen Lippen von Claudia Gabel. Wie immer: Ich bin auf alle Bücher wirklich gespannt.
Bei Thomas Thiemeyers bin ich etwas skeptisch, da ich das erste Buch der Weltensucher Chronik angefangen und abgebrochen habe, da ich nicht hineingefunden habe. Aber naja, das Buch behandelt ja (meines Wissens nach) etwas ganz anderes.

Delirium von Lauren Oliver habe ich mir im Hugendubel auf der Tauentzienstraße (in der Nähe des KaDeWes) geholt. Feed von Mira Grant, Dead until Dark von Charlaine Harris und Robopocalypse von David H. Wilson habe ich von einem kleinen Bücherladen in Kreuzberg, der mir durch seine Preise sehr zugesagt hat (anders als die meisten deutschen Bücherladen haben die Leute dort nichts auf die englischen Preise draufgeschlagen, jedenfalls nur selten), gekauft. Feed habe ich von einer Verkäuferin empfohlen bekommen, was mich im Endeffekt zum Kauf bewegt hatte. Durch Goodreads hatte ich das Buch schon etwas länger ins Auge gefasst, war mir aber durch die Zombie-Thematik nie wirklich sicher. :)

Das von Charlaine Harris und David H. Wilson (bei Robopocalypse war es wohl das Cover ;)) waren wohl eher Spontankäufe ;D Dead until dark wurde mir sozusagen durch Irina und Carina empfohlen. Ich bin schon sehr gespannt, wie das Buch ist. Die Serie True Blood war mir - vor einiger Zeit - ja etwas zu heftig ;)

[Rezension] Aiken, G.A. - Dragon Kiss (Dragon Kin, #1)

| 0 Kommentare
Autor: G.A. Aiken
Im Original: Dragon Actually
Reihe: Dragon Kin
Genre: Liebe/Romantik, Fantasy
Preis: 9,95€
Format: Paperback
Seiten: 427
ISBN: 978-3-492-26763-2
Verlag: Piper

Vielen Dank an Piper für die Bereitstellung für dieses Rezensionsexemplares!


Die Schöne und das Biest als Drachenepos und sexy Lovestory: Du wirst einen großen, dunkelhaarigen Fremden treffen – so hätte ihr Horoskop des Tages lauten können. Eigentlich ist die Kriegerin Annwyl zäh und widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg läuft und zu Wachs in seinen Klauen wird. Denn er ist groß, gut aussehend – und absolut tödlich. Und er hat bisher noch nie Widerworte bekommen …
Mit meinen eigenen Worten:
So wird sie genannt: Annwyl die Blutrünstige. Und das nicht ohne Grund. Diese Frau kennt auf dem Schlachtfeld kein Erbarmen, schlägt ihre männlichen Kontrahenten ohne mit der Wimper zu zucken den Kopf ab. Nur an eine Sache kann sie nicht aufhören zu denken: Wie sie ihren Bruder umbringen und damit seine Schreckensherschafft beenden kann. Aber auch er hat das gleiche Ziel: Ihren Kopf zu bekommen.

Als sie eines Tages von einigen Männern ihres Bruders in die Enge getrieben wird, wird sie von einem riesigen Drachen gerettet. Er nimmt sie auf und seine Hexe, Myford, peppelt sie liebevoll auf. Sogar ein Freund des Drachen stellt sich bereit, Annwyls Fähigkeiten im Kampf zu verschärfen, was die Frau gerne annimmt.
Doch: Ist der Reiter wirklich, wer er vorgibt zu sein? Was hat es mit dem Drachen auf sich? Aber vorallem, wird Annwyl ihren Bruder stürzen und den Thron übernehmen können?

[Rezension] Arbuthnott, Gill - Tochter der Hüter

| 2 Kommentare
Autor: Gill Arbuthnott
Im Original: The Keepers' Daughter
Reihe: -
Genre: Liebe/Romantik, Fantasy
Preis: 17,95€
Format: Hardcover
Seiten: 396
ISBN: 978-3-551-52018-0
Verlag: Chicken House

Vielen Dank an den Verlag Chicken House für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Als die Schattenmänner auftauchen, muss Nyssa fliehen. Gemeinsam mit ihrem Onkel Marius taucht sie unter. Durch ihn erfährt Nyssa, wovon sie bisher keine Ahnung hatte. Dass sie zum Volk der Hüter gehört, den Wächtern von Weisheit und Wissen. Für das barbarische Schreckensregime der Schattenmänner sind die Hüter noch immer eine Bedrohung. Doch welches Wissen besitzt Nyssa? Was haben ihre Träume zu bedeuten? Und warum hat sie diese seltsame Tätowierung? Nyssa will Antworten - und die findet sie auf der Insel Thira. Dem Sitz der Schattenmänner.

Mit meinen eigenen Worten:
Nyssa lebt eigentlich ein ganz normales Leben, abgesehen davon, dass sie keine Erinnerungen an ihre Vergangenheit hatte, als William und seine Frau Oonagh sie vor ihrer Kneipe dem Drowned Boy gefunden hatten.

Bis die mysteriösen Schattenmänner in ihrer ruhigen Heimatstadt auftauchten und sich einige komische Dinge herausstellten. Ein guter Freund der dem Mädchen immer mit aufdringlichen Kneipengästen geholfen hat namens Marius, stellt sich außerdem als ihr Onkel vor.
Er und William stellen klar, dass die drei in großer Gefahr sind. Nyssa wird von dem weißen Wolf gesucht, da sie besondere Worte auf ihren Hinterkopf tätowiert hat, die dem grausamen Herrscher schaden könnten. Können Marius und Nyssa Alaric entkommen? Oder werden sie ihn rächen können? Bald stellt sich auch heraus, dass jemand in seiner Gewalt ist, dem Nyssa sehr nahe ist...

[My week] KW32

| 2 Kommentare
Dieses Mal gibt es den "My Week"-Beitrag etwas später, da ich heute abend nach Berlin fliege und deswegen meinen Cover noch packen musste. :) Ich freue mich schon unglaublich! Ich weiß noch nicht ob ich irgendwelche Bücher kaufen werde, ich hoffe jedoch, stark zu bleiben. Im Moment bin ich ja auch kurz davor vielleicht wieder die hundert zu unterschreiten.

Leider konnte ich diese Woche nicht so viele wie in der letzten Woche lesen, aber immerhin habe ich nicht weniger als drei gelesen. Ich werde aber nicht von mir verlangen, dass ich soviel in der Woche lese, da ich das a. zu "anstrengend" (nach einer Zeit lesen muss ich eigentlich immer eine kleine Pause machen) und b. zeitlich wird das wohl in den letzten drei Ferienwochen auch nicht wirklich hinhauen. Wenigstens stehe ich jetzt in meinem Vorhaben, 100 Bücher in 2011 zu lesen, in nichts nach :D
Diese Woche in Berlin werde ich sowieso wenig lesen können (ich nehme übrigens Dragon Kiss von G.A. Aiken und Zweilicht von Nina Blazon mit).

Gelesen
Fürst der Dunkelheit von Shannon Drake
Tochter der Hüter von Gill Arbuthnott
Die for me von Amy Plum

Das Highlight
Die for Me (Revenants, #1)In the City of Lights, two star-crossed lovers battle a fate that is destined to tear them apart again and again for eternity.

When Kate Mercier's parents die in a tragic car accident, she leaves her life--and memories--behind to live with her grandparents in Paris. For Kate, the only way to survive her pain is escaping into the world of books and Parisian art. Until she meets Vincent.

Mysterious, charming, and devastatingly handsome, Vincent threatens to melt the ice around Kate's guarded heart with just his smile. As she begins to fall in love with Vincent, Kate discovers that he's a revenant--an undead being whose fate forces him to sacrifice himself over and over again to save the lives of others. Vincent and those like him are bound in a centuries-old war against a group of evil revenants who exist only to murder and betray. Kate soon realizes that if she follows her heart, she may never be safe again.

Die for me von Amy Plum habe ich in einem Rutsch ausgelesen. Ich weiß noch nicht ob ich eine Rezension schreiben werde, aber naja, mal sehen. Ich fand die Renevants total interessant und war froh, mal eine andere Gruppe von Paranormalen anzutreffen ;) Im Moment würde ich dem Buch zwischen 4 und 5 Schmetterlinge geben. Falls es keine Rezensio geben wird, kann ich jetzt schon sagen, dass ich das Buch JEDEM empfehlen würde :) Ich freue mich schon SOOO sehr auf die Fortsetzung!

Angefangen
Dragon Kiss
Die Schöne und das Biest als Drachenepos und sexy Lovestory: Du wirst einen großen, dunkelhaarigen Fremden treffen – so hätte ihr Horoskop des Tages lauten können. Eigentlich ist die Kriegerin Annwyl zäh und widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg läuft und zu Wachs in seinen Klauen wird. Denn er ist groß, gut aussehend – und absolut tödlich. Und er hat bisher noch nie Widerworte bekommen …



Neuzugänge
Alice im Netz von Antje Szillat hat mir der Edition Zweihorn Verlag zugeschickt. Als ich die Mail bekommen habe, konnte ich schlecht nein sagen, ich fühle mich dann immer so geehrt und will dann natürlich nicht nein sagen :)

Abgesehen davon, will ich natürlich noch ein Buch von Szillat lesen. Solange du schläfst, ihr neuster Roman, hat mir ja eigentlich relativ gut gefallen und freue mich deswegen auch darauf (außerdem interessieren mich Geschichten ums Internet sehr). Ich bin etwas skeptisch, da das eher in die Sparte Kinderbuch einzuordnen ist. Naja, Solange du schläfst hat mir ja auch gefallen. Ich werds ja sehen.

[Rezension] Drake, Shannon - Fürst der Dunkelheit

| 2 Kommentare

Autor: Shannon Drake
Im Original: Blood Red
Reihe: -
Genre: Liebe/Romantik, Fantasy
Preis: 8,95€
Format: Taschenbuch
Seiten: 380
ISBN: 978-3-89941-718-0
Verlag: Mira Taschenbuch

Vielen Dank an den Mira Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Als Lauren von einem Untoten verfolgt wird, sucht sie Schutz bei dem charismatischen Vampirjäger Mark. Ohne zu ahnen, dass ausgerechnet er sie bald immer tiefer hineinziehen wird in eine Welt aus Blut, Tod und Dunkelheit …
In der Kristallkugel einer Wahrsagerin erscheint ihr eine unheimliche Gestalt, die sie zu sich holen will. Voller Angst sucht sie Schutz bei dem charismatischen Vampirjäger Mark Davidson. Ohne zu ahnen, dass ausgerechnet er sie bald immer tiefer hineinziehen wird in einen verhängnisvollen Strudel aus Gewalt und Rache. Denn Laurens Verfolger ist kein Unbekannter für Mark. Und als sie schließlich den Grund für seine erbitterte Jagd auf den Untoten erkennt, scheint es schon zu spät …
Mit meinen eigenen Worten:
Die drei Freundinnen Deanne, Heidi und Lauren besuchen als Jungeselinnenabend ihre Lieblingsstadt New Orleans. Auch wenn Deanne und die Braut Heidi einen drauf machen wollen, fühlt sich Lauren immer unwohler. Wieso hat sie dauernd das Gefühl, beobachtet zu werden? Und vorallem - was soll sie denn von dem Wahrsagerbesuch denken?

Außerdem erscheint auch noch der gutaussehende junge Mann Mark, der sich an die Fersen der drei heftet. Die merkwürdigen Ereignisse häufen sind und schnell stellt sich heraus, dass jemand hinter Lauren her ist. Mark versucht alles, Stephan von ihr wegzuhalten...

[Rezension] Babendererde, Antje - Rain Song

| 0 Kommentare

Autor: Antje Babendererde
Reihe: -
Genre: Liebe/Romantik
Preis: 14,99€
Format: Hardcover
Seiten: 314
ISBN: 978-3-401-06522-9
Verlag: Arena

Vielen Dank an den Verlag Arena für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!


Der Sturz von den Klippen am Cap Flattery hätte leicht tödlich ausgehen können. Doch Hanna überlebt - dank des Makah Indianers Greg. Hat der Vorfall etwas mit Hannas verzweifelter Suche nach ihrer großen Liebe Jim zu tun, der hier vor fünf Jahren spurlos verschwand? Gemeinsam mit Greg macht Hanna sich daran, den Dingen auf den Grund zu gehen. Doch während sie Greg immer näherkommt, entdeckt sie Stück für Stück Jims wahre Identität.

Mit meinen eigenen Worten:
Als Hanna eines Tages von ihrem Museum auf die Suche nach einem Stammesschnitzer der Indianer geschickt wird, findet sie Jim Kachook und verliebt sich in ihn. Er ist der Einzige des Dorfes der sich für die weite Reise nach Deutschland bereiterklären würde; Niemand sonst wäre gewillt, so eine lange Zeit von seiner Familie weg zu bleiben. In Deutschland kommen die beiden zusammen und als Jim dann eigentlich in seine Heimatstadt zurückgehen wollte, um Land für ihr Haus zu kaufen, kehrt er nie wieder.

Jahre später macht sich Hanna mit einem gebrochenen Herzen auf die Suche nach ihm. Was passierte nur mit Jim? Hatte er eine andere Familie? Lebte er vielleicht garnicht mehr?
In Cape Flattery angekommen merkt sie schnell, dass sie nicht willkommen ist. Die Stammesangehörigen geben ihr die Schuld daran, dass Jim verschwand. Greg, Wahlbruder von Jim, erklärt sich schnell bereit, ihr bei der Suche zu helfen. Ungeahnte Gefühle keimen auf und ein schreckliches Geheimnis wird zutage gefördert...

[News] Twimore

| 4 Kommentare
Ein Youtuber hat sich einen kleinen Scherz mit den Twilightfans unter uns erlaubt - Ich bin eigentlich ziemlich froh (ich wäre selber fast drauf reingefallen), dass Twimore keine richtige Seite wie zum Beispiel Pottermore ist. Wobei ich auch nicht bezweifle, dass eine Seite wie Pottermore bald auch für die Romane von Stephenie Meyer geben wird.



Was die Twilightfans dazu sagen weiß ich nicht, ich fand es aufjedenfall sehr lustig. Ich denke auch, dass bei mir eh bekannt ist, dass ich die Reihe (bzw. die Bücher ansich), die Charaktere, die Autorin und auch die Schauspieler inklusive Filme nicht mag. Was haltet ihr davon?

Vielleicht wollt ihr die Seite auch mal besuchen und euren richtigen Vampirnamen herausfinden? Meiner ist

BRIGHTSPARKLER BABYVAMPIRE 1993

Wenn ihr wollt, könnt ihr euren auch in den Kommentaren posten. Mich würde persönlich ja auch interessieren, wie lange ihr Edward schon liebt ;)

[My week] KW 31

| 4 Kommentare
Mit fünf gelesenen Büchern habe ich diese Woche einen Rekord für mich aufgestellt :) Diese Woche war eine riesen Enttäuschung (Ashes, Ashes) und auch einige sehr gute Bücher, wie zum Beispiel Angel Eyes und Solange du schläfst.

Für die nächste Woche habe ich mir fest vorgenommen, mein Projekt "Eigenes Buch" wieder aufzunehmen. Aber leider sieht es gerade nicht so toll für mich aus, denn irgendwie kann ich mich nicht zwischen zwei Methoden entscheiden, nämlich
  • einfach loszuschreiben
  • oder alles genau zu planen, damit ich in keine Sackgassen komme
Beide Möglichkeiten habe ich ausprobiert und bei keiner bin ich sonderlich weit gekommen. Wenn ich einfach losschreibe, sehe ich nach ungefähr 2000 Wörtern, dass irgendwas nicht stimmt und lösche wieder alles. Wenn ich versuche alles zu  planen, finde ich die Idee, wie ich meine Grundidee ausführen will, auf einmal total hirnrissig. Wenn ich demnächst wahnsinnig werde, wisst ihr bescheid, wieso ;) Das ist so ein leidiges Thema... ich würde so, so, so gerne einfach anfangen können und dann weiterschreiben, ohne irgendwelche Zweifel zu haben. :/

Gelesen
Ashes, Ashes von Jo Treggiari
Solange du schläfst von Antje Szillat
Blood Magic von Tessa Gratton
Tris & Izzie von Mette Ivie Harrison
Zwischen Himmel und Hölle von Lisa Desrochers

Das Highlight
Angel Eyes: Zwischen Himmel und Hölle (Personal demons, #1)
Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Draufgänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes …
Hier meine Rezension - Dieser ist eigentlich nicht mehr beizufügen, als, dass ich das Buch jedem nur empfehlen kann. :)

Angefangen
Rain Song
Der Sturz von den Klippen am Cap Flattery hätte leicht tödlich ausgehen können. Doch Hanna überlebt - dank des Makah Indianers Greg. Hat der Vorfall etwas mit Hannas verzweifelter Suche nach ihrer großen Liebe Jim zu tun, der hier vor fünf Jahren spurlos verschwand? Gemeinsam mit Greg macht Hanna sich daran, den Dingen auf den Grund zu gehen. Doch während sie Greg immer näherkommt, entdeckt sie Stück für Stück Jims wahre Identität.

Ich kann noch nicht viel über Rain Song sagen, da ich die erste Seite grade mal gelesen habe. Ich mag den Schreibstil von Antje bisher aber wirklich. Ich hoffe mal, dass mir ihre Bücher (bzw. dieses) genauso wie den meisten Litbloggern gefällt.

Neuzugänge
Ihr glaubt garnicht, wie sehr ich mich auf dieses Buch gefreut habe. Die vielen Lobeshymnen haben mich unglaublich neugierig auf Before I fall gemacht. Delirium von der Autorin will ich irgendwann auch noch unbedingt mal lesen. Ich bin gerade zwar wieder dabei SuBleichen abzuarbeiten, hoffe aber dennoch, dass ich das Buch irgendwann mal dazwischen schieben kann :)

Dann habe ich auch noch The Demon Lover von Juliet Dark per Netgalley bekommen.

[Rezension] Desrochers, Lisa - Zwischen Himmel und Hölle (Personal Demons, #1)

| 4 Kommentare
Autor: Lisa Desrochers
Im Original: Personal Demons
Reihe: Personal Demons #1
Genre: Liebe/Romantik, Fantasy
Preis: 14,95€
Format: Hardcover
Seiten: 382
ISBN: 978-3-86252-006-0
Verlag: Rowohlt

Vielen Dank an den Verlag Rowohlt Polaris für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!


Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag. Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes ...

Mit meinen eigenen Worten:
Frannie lebt in einer einfachen Kleinstadt mit ihren beiden besten Freundinnen Riley und Taylor und verbringt dort ein einfaches Leben in ihrer Großfamilie. Wobei sie ein ungeahntes Geheimnis mit sich herumträgt. Bis Lucifer und Gabrielle auftauchen.

Luc ist sovieles. Gefährlich, angsteinflößend. Er löst in ihr Dinge aus, die sie sich selber nicht zutrauen würde. Da ist aber auch noch Gabrielle, der sie mit Frieden und Liebe erfüllt. Im ersten Mal in ihrem Leben reißen sich zwei junge Männer um sie, doch wieso nur? Was hat es eigentlich mit ihnen auf sich und wieso geben beide nicht mehr über ihre Vergangenheit preis?
Und vorallem: Wieso reagieren ihre Eltern so komisch auf Lucifer? Wieso mögen sie Gabe so sehr und würden ihn am liebsten nicht mehr weggehen lassen? Frannie ahnt nicht, dass sich zwei große Mächte um sie reißen. Da sind zwei verliebte Jungen noch ihre kleinsten Probleme.

[Rezension] Gratton, Tessa - Blood Magic (Blood Magic, #1)

| 0 Kommentare
Autor: Tessa Gratton
Reihe: Blood Magic #1
Genre: Liebe/Romantik, Fantasy
Preis: 17,99€
Format: Hardcover
Seiten: 443
ISBN: 978-3-570-15286-7
Verlag: CBT

Vielen Dank an den Verlag CBT für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!


Es hört sich ganz einfach an: Zeichne einen Kreis ... Lege ein welkes Blatt in den Mittelpunkt ... Sprich einen Zauberspruch ... Und opfere einen Tropfen Blut ...

Der letzte Teil ist keineswegs einfach. Aber Silla spürt, dass der Zauber richtig ist. Und richtig war in Sillas Leben nichts mehr, seit ihre Eltern einen grausamen Tod fanden. Erst das geheimnisvolle Zauberbuch, das ein Unbekannter vor ihrer Tür abgelegt hat, scheint Sillas Leben wieder Sinn zu geben. Ein Buch voller Zaubersprüche, die allesamt mit dem Blut des Magiers ausgeführt werden. Als Silla tief in den Strudel ihrer eigenen berauschenden Magie gezogen wird, gibt es nur einen, der sie warnt: Nick, der Junge von nebenan, der ahnt, dass die Blutmagie dunkle, uralte Mächte heraufbeschwört und dass sie Segen sein kann – oder Fluch.
Mit meinen eigenen Worten:
Silla ist seit dem Tod ihrer Eltern nicht mehr die selbe. Sie kann es nicht verstehen, wieso Reese ihrem Vater den Schuld an dem Tod ihrer Mutter gibt und trauert den beiden noch lange nach.

Als jedoch der Diakon ihr das Zauberbuch ihres Vaters schickt und sie so auf die Fährte der Blutmagie kommt, entdeckt sie den Sinn des Lebens wieder. Auch bald weiht sie Reese ein, damit sie beide an etwas Teil haben können, was von ihrem Vater kam. Von Abend zu Abend treffen die beiden sich auf dem Friedhof und üben dort Magie aus.
Nick ist neu in Sillas Dorf. Er und sein Vater zogen dort hin wegen seiner Stiefmutter, da diese eine Schriftstellerin war und deswegen Ruhe braucht. Schnell wird auch er in die Blut Magie von Silla und Reese hineingezogen - nicht, dass er nicht schon davon wüsste. Und damit verstricken sie sich in etwas viel Gefährlicheres, als sie denken können...

[Rezension] Harrison, Mette Ivie - Tris & Izzie

| 1 Kommentare
Autor: Mette Ivie Harrison
Reihe: -
Genre: Liebe/Romantik, Fantasy
Preis: 10,93€
Format: Kindle Edition
Seiten: 272
ISBN: 9781606841730
Verlag: Egmont USA

Vielen Dank an NetGalley und Egmont USA für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!


A modern retelling of the German fairytale "Tristan and Isolde", Tris and Izzie is about a young witch named Izzie who is dating Mark King, the captain of the basketball team and thinks her life is going swimmingly well. Until -- she makes a love potion for her best friend Brangane and then ends up taking it herself accidentally, and falling in love with Tristan, the new guy at school.
Mit meinen eigenen Worten:
Izzie hat eigentlich alles was sich ein Mädchen wünschen könnte: Einen beliebten Freund, eine beste Freundin und eine tolle Mutter. Aber ihr Leben ist nicht ganz einfach: Ihre Mutter arbeitet in einem Krankenhaus und benutzt dort ihre Gabe Heiltränke und andere Sachen herzustellen um anderen Menschen zu helfen. Und ihr Vater wurde durch eine schlimme Krankheit getötet, jedenfalls ist dies das, was sie glaubt.

Kurz bevor der mysteriöse Tristan auftaucht, steht Isoldes Leben auf dem Kopf. Erst muss sie sich mit merkwürdigen Jungen, die verzauberte Weinflaschen benutzen, herumschlagen und dann will sie sich auch noch um ihre Freundin Branna kümmern, die anscheinend schon länger verliebt ist. Doch anscheinend in jemanden, den sie kennt..
Da kommt Tristan auch nur recht! Als Izzie einen Liebestrank für Branna und ihn benutzen will, nimmt nicht Branna ihn... sondern sie. Tristan scheint im Moment unglaublich interessant und Mark lässt sie Links liegen. Dann stellt sich auch noch heraus, dass etwas hinter ihr her ist... was schon ihren Vater getötet hat.

[Wiederverwendet] Legends & Just the sexiest man alive

| 1 Kommentare
Lang lang ist's her. Diesen Coverklon habe ich gerade überraschend beim Stöbern auf NetGalley gefunden - und zwar Legends von Deborah Smith (Kindle Edition). Das Buch kommt erst in fünf - 8.08. - Tagen offiziell raus, ist also später veröffentlicht als sein Klon, Just the sexiest man alive von Julie James.

[Rezension] Szillat, Antje - Solange du schläfst

| 4 Kommentare
Autor: Antje Szillat
Reihe: -
Genre: Liebe/Romantik, Thriller
Preis: 14,95€
Format: Hardcover
Seiten: 251
ISBN: 978-3-649-60291-0
Verlag: Coppenrath

Vielen Dank an den Verlag Coppenrath für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

So idyllisch das kleine Dorf Malhausen ist, die sechzehnjährige Anna fühlt sich dort alles andere als wohl. Doch dann trifft sie auf Jérome, der ebenso wie sie ein Außenseiter im Dorf ist, und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Trotz zahlreicher Widerstände entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte, bedingungslose Liebe. Eines Abends jedoch, nach einem Dorffest, verschwindet Jérome spurlos und wird am nächsten Tag mehr tot als lebendig auf einem nahe gelegenen Feld gefunden. Schnell verbreitet sich im Dorf das Gerücht, dass Jérome mit Drogen gedealt haben soll. Anna ist verzweifelt und will die Anschuldigungen gegen Jérome einfach nicht glauben. Doch dann hört sie mit einem Mal eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und sieht Bilder, die nicht ihrer Erinnerung entstammen?
Mit meinen eigenen Worten:
Anna zieht mit ihren Eltern in das abgelegene Mallhausen, da ihre Mutter ihre Ruhe als Schriftstellerin braucht. Anna weiß aber nicht recht, wie sie sich dort einfinden soll - sie will sich nicht anpassen und findet auch niemanden, mit dem sie sich unterhalten kann.

Bis sie Jérome trifft. Die beiden lernen sich kennen und verlieben sich schnell, können nicht mehr ohne einander leben. Aber er hat einige Probleme mit den Dorfbewohnern: Konstantin Krause, der Sohn des Bürgermeisters, hat es wegen seiner Hautfarbe auf ihn abgesehen. Auch Anna gerät deswegen in Gefahr, da Konstantin hinter ihr her ist und sie Jérome nicht hängen lassen will.
Eines Abends... Eines Abends jedoch landet er im Krankenhaus und niemand weiß, wer ihn so übel zugerichtet hat. Anna will es aber heraufinden - sie spürt, dass Jérome das möchte.

[Rezension] Treggiari, Jo - Ashes, Ashes

| 3 Kommentare
Autor: Jo Treggiari
Im Original: Ashes, Ashes
Reihe: -
Genre: Liebe/Romantik, Dystopie
Preis: 16,95€
Format: Hardcover
Seiten: 375
ISBN: 978-3-7607-8471-7
Verlag: ArsEdition

Vielen Dank an den Verlag ArsEdition für die Bereitstellun dieses Rezensionsexemplares!

Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr. Tödliche Epidemien, Tsunamis und Klimakatastrophen die sechzehnjährige Lucy hat das Ende der Welt kommen und gehen gesehen. Als eine der wenigen Überlebenden eines alles vernichtenden Virus versucht sie sich in den zum Dschungel gewordenen Ruinen von New York durchzuschlagen. Doch Lucys Welt ist voller Bedrohungen: gefährliche Diebe und skrupellose Plünderer streifen umher. Als eine Horde wilder Hunde sie jagt, gelangt sie ans Ende ihrer Kräfte. Doch wie aus dem Nichts taucht Aidan auf ein Junge, der ihr hilft, der tödlichen Meute zu entkommen und sie überredet, sich seiner Gruppe von Überlebenden anzuschließen. Aber auch diese kleine Gemeinschaft wird bedroht. Und langsam beginnt Lucy zu ahnen, dass sie selbst das Ziel der nächtlichen Überfälle ist. Etwas an ihr scheint anders zu sein. Doch was ist Lucys Geheimnis, das für die letzten überlebenden Menschen Bedrohung und Erlösung zugleich ist?
Mit meinen eigenen Worten:
Nachdem Epidemien entstanden und dabei der größte Teil der Menschheit getötet wurde, gibt es nur noch drei Arten von Menschen: Die S'ans, verstümmelte Menschen, die die Epidemie überlebten; Die Sweeper, die auf einer Insel bei New York leben und Menschen einsammeln um sonst was mit ihnen anzustellen und diejenigen, die alleine leben und um ihr Leben kämpfen. Und dazu gehört Lucy.

Die Umwelt ist nicht mehr das, was sie einmal war. Es gibt keine richtigen Jahreszeiten mehr, das Wetter wurde launisch. Dauernd fegen schlimme Tsumanis und andere Naturkatastrophen über die Welt hinweg, Medikamente gegen Verletzungen gibt es nicht mehr, Häuser sind dem Erdboden gleich gemacht.
Als Lucy den jungen Aidan trifft weiß sie nicht, ob sie sich seiner Gruppe anschließen soll, bis ihr die Entscheidung aus der Hand genommen wird. Bei der Gruppe angekommen findet sie sich schnell ein.
Doch eine Sache bedrückt die Gruppenmitglieder fortan - Die Sweeper sind gekommen und haben einige von ihren Liebsten weggenommen. Was sollen sie tun? Sie wiederholen? Vorallem, was stellen die Sweeper nur mit den Menschen auf der Insel mit dem Leuchtturm an?

[Monatsstatistik] Juli 2011

| 2 Kommentare
Der Juli war äußerst erfolgreich für mich: Ich habe insgesamt dreizehn Bücher (und eins abgebrochen) gelesen und dadurch, dass ich ziemlich viel aussortiert habe, ist mein SuB auch kräftig gesunken!

Nebenher hat sich auch wieder einiges in dem Blogaussehen getan. Wie ich schon erwähnte, hat mir die liebe Crini mein neues Layout gezaubert und nebenher habe ich auch die Struktur meiner Rezensionen ein wenig verändert. Ich habe jetzt die Beschreibung des Buches, die ich selber schreibe, mit einer eigenen Überschrift versehen - ich merke selber oft, wie ich die Stellen bei Rezensionen anderer überspringe.
Ganz weglassen wollte ich es nicht, da ich ja einmal eine Verlagsumfrage geführt habe, wo herauskam, dass das ihnen relativ wichtig ist. Ich denke außerdem auch, das sowas manchmal ganz informativ ist - es ist ja schon mal öfter vorgekommen, das da etwas sein soll, was garnicht stimmt (was kein Vorwurf sein soll).

Gelesen:
Leaving Paradise von Simone Elkeles
Return to Paradise von Simone Elkeles
Gemmas Visionen von Libba Bray
Die Auswahl von Ally Condie
Hibiskussommer von Alyson Noel
Alera - Geliebter Feind von Cayla Kluver
Teach me von R.A. Nelson
Wer schön sein will muss sterben von Michele Jaffe
Where she went von Gayle Forman
The Iron Witch von Karen Mahoney
Kein Vampir für eine Nacht von Katie MacAlister
Seelenruf von Richelle Mead
Paranormalcy von Kiersten White

Abgebrochen:
Lycidas von Christoph Marzi
-> Auch wenn mir das Thema wirklich gefallen hat, konnte ich mich nicht in dem Buch hineinfinden. Nach einer Zeit hat mich Marzis Schreibstil einfach nur noch genervt und die Tatsache, dass er bestimmte Aussagen immer und immer wieder wiederholt ("Fragen sie nicht!") hat mir dann den Rest gegeben. Später wurde mir die Geschichte außerdem auch zu langatmig, als das ich den dicken Schinken noch beenden wollte.

Angefangen:
Ashes, Ashes von Jo Treggiari
Ashes von Ilsa J. Bick

Monatshighlight:
Paranormalcy (Paranormalcy, #1)
Weird as it is working for the International Paranormal Containment Agency, Evie’s always thought of herself as normal. Sure, her best friend is a mermaid, her ex-boyfriend is a faerie, she's falling for a shape-shifter, and she's the only person who can see through paranormals' glamours, but still. Normal.
Only now paranormals are dying, and Evie's dreams are filled with haunting voices and mysterious prophecies. She soon realizes that there may be a link between her abilities and the sudden rash of deaths. Not only that, but she may very well be at the center of a dark faerie prophecy promising destruction to all paranormal creatures.
So much for normal.
Paranormalcy von Kiersten White würde ich glatt mit 5 von 5 Schmetterlingen bewerten. Ich hatte anfangs meine Bedenken mit dem Buch, da ich noch nie ein Buch über "Gesetzeshüter" der paranormalen Wesen (à la Vampirjäger und co.) - ich bin mir nicht sicher, wie ich das nenen soll - gelesen habe und mich eher davor gescheut habe. Whites Buch ist aber wirklich toll und ich kann nur jedem empfehlen, es zu versuchen. Ich habe selber keine Rezension dazu geschrieben und habe dies auch nicht vor, diese Rezension trifft es aber ziemlich genau.

Neuzugänge:
Hibiskussommer von Alyson Noel
Die Erben von Sevenwaters von Juliet Mariller
Chime von Franny Billingsley
Höllenglanz von Kelley Armstrong
Wer schön sein will muss sterben von Michele Jaffe
Angel Eyes von Lisa Desrochers
Ashes, Ashes von Jo Treggiari
Teach me von R.A. Nelson
Soulless von Gail Carriger
Blood Magic von Tessa Gratton
Poison Diaries von Mayrose Wood
Forever von Maggie Stiefvater EBOOK
The Goddess Test von Aimee Carter EBOOK
Outside in von Maria V. Synder
Inside out von Maria V. Synder
Just the sexiest man alive von Julie James
Ashes von Ilsa J. Bick EBOOK
The Mephisto Covenant von Trinity Faegen EBOOK
Tis and Izzy von Mette Ivie Harrison EBOOK

Insgesamt: 19
  • eBooks (NetGalley): 3
  • eBooks: 2
  • Getauscht: 4
  • Gekauft: 2
  • Rezensionsexemplare: 8
Davon schon gelesen: 3
Aussortiert: 13 (leider nicht ganz genau, da ich mir leider nicht genau gemerkt habe, was ich an meine Tauschpartner verschickt habe ohne zu lesen -.-)
SuB-Anstieg: -7 (was sicherlich mehr war, da ich von 130 auf 110 gekommen bin)

Gelesene Seiten im Juni: 5109                                  Ø Bewertung: 3,84
... Gelesene Seiten in 2011: 20411                           Ø Seiten pro Tag: 164,81
 
Vorgenommen für den August:
Ich stehe immernoch leider etwas in meiner eigenen Challenge, 100 Bücher 2011 zu lesen, zurück. Deswegen habe ich mir auch für den August fest vorgenommen, drei oder mehr Bücher in einer Woche zu lesen um meinen Stand zu halten und den restlichen Rückstand auch noch wett zu machen.
Außerdem will ich versuchen, in diesen Monat auch wieder die hunderter Marke zu unterschreiten. Ich habe mich mittlerweile relativ im Zaun gehalten - nur denke ich, dass ich nächsten Monat (bzw. diesen) nicht mehr soviel zum aussortieren haben werde. Vielleicht muss ich auch wieder die 3 lesen - 1 kaufen Regelung aufleben lassen. Mal schauen.