[Sonstiges] Suche eReader?

| 11 Kommentare
Durch NetGalley und einigen Bekannten habe ich eine kleine Sammlung an eBooks gehortet, die ich natürlich auch irgendwann lesen möchte. Nur leider hat sich herausgestellt, dass das Lesen der Bücher auf meinem iPod Touch leider etwas... bescheiden und auf dem PC viel zu anstregend ist.

Deswegen die Frage an euch: Kennt ihr eventuell einen guten eReader, der nicht viel kostet?
Ich habe mir schon einige Berichte angeschaut, will aber auch noch eure Meinung einholen. Ich möchte nicht viel für das ausgeben, da ich eigentlich die "normale" Version noch bevorzuge. Bis 80€ würde ich vielleicht ausgeben, nicht mehr (würde sich für mich einfach nicht lohnen).
Ich fände es sehr, sehr nett wenn mir jemand ein paar Ratschläge geben oder mir einen guten eReader empfehlen kann, da es mittlerweile ja doch eine große Anzahl gibt :) Auch, wenn ich relativ wenig dafür nur ausgeben will, will ich ja auch das Beste rausholen :) Mir würde natürlich auch reichen, wenn ihr mich auf Berichte verweist.

Kommentare:

  1. Hast du dich schon hier umgeschaut?
    http://www.e-reader-forum.de/

    Da habe ich damals gute Tipps bekommen, als ich mich entscheiden musste. Momentan gibt es bei Weltbild einen unter 80€, mit dem ich mich allerdings nicht beschäftigt habe.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe einen Sony Reader und liebe ihn über alles. Du kannst so gut wie alle Formate auf ihm abspielen udn sogar Hörbücher hören.

    Wenn es dir nichts ausmacht einen Gebrauchten zu kaufen, findest du auf ebay einige in deinem Preisgebiet:

    http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p5197.m570.l1313&_nkw=sony+reader&_sacat=See-All-Categories

    AntwortenLöschen
  3. Für den Preis bekommst du m. M. n. nicht wirklich etwas vernünftiges. Den Weltbild-Reader habe ich angetestet, und finde ihn absolut ungeeignet zum Lesen.
    Ich würde an deiner Stelle lieber etwas mehr Geld anlegen und mir dann einen Kindle oder einen Sony holen. Auf jeden Fall einen mit eInk-Display.

    AntwortenLöschen
  4. Pia (herzensbuecher)28. August 2011 um 10:41

    @Mareike: Danke für die Seite. Ich werde sie mir aufjedenfall mal anschauen.

    @Juliane: Den Sony Reader habe ich auch schon oft gesehen bzw. sehr gutes davon gehört.

    Das mit dem gebrauchten ist die Frage... Auf der einen Seite ja, auf der einen Seite habe ich auch oft schon schlechte Erfahrungen mit manchen elektronischen Geräten gehabt, weswegen ich gerne jemanden vorort hätte, der mir ggf. helfen kann. Trotzdem danke, muss ich mir noch einmal durch den Kopf gehen lassen.

    @Sarah: Hmm... Der Kindle liegt mit seinen 140 eigentlich ja schon sehr über meinen Budget, aber wenn er wirklich so gut ist, ist es vielleicht auch eine länger anhaltende Investition. Mal schauen. Danke für den Tipp, ich werde mal auf dieses eInk Display achten.

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich bin der gleichen Meinung wie Sarah - nämlich für den Kindle. Ich habe das Gerät seit einigen Wochen schon und bin immer noch begeistert. Vor allem von dem augenfreundlichen Bildschirm, der sich wie eine Buchseite liest. Für mich perfekt, da ich leider viel am PC lesen muss.

    Wenn, würde ich noch ein bisschen warten und sparen. Nun ja, so zumindest habe ich es getan. :)

    AntwortenLöschen
  6. Jap, der Kindle ist echt super. Hatte ja bereits andere eReader. Würde jedenfalls auf keinen nehmen, der selbst beleuchtet ist. Total unpraktisch.

    Hoffe, du findest bald einen - Aber 80 Euro sind da vllt wirklich etwas wenig. Ich glaub, es kommt wohl auch daran, welche Features du brauchst. Ich hatte zB früher einen anderen Reader und hab deswegen epubs gehabt. Jetzt hab ich einen Kindle.

    Ohne DRM zu entfernen ist es mir einfach gar nicht mehr möglich, die Bücher jetzt auf dem Kindle zu lesen. Gleichzeitig ist das aber auch illegal, denn ich könnte ja jetzt plötzlich bei rapidshare alle Bücher hochladen (na sicher!).

    Die NetGalleys können alle auf dem Kindle gelesen werden und unterstützen ihn auch am Besten. (Da muss man bei anderen Readern erst auf Adobe ziehen und von da aus dann auf die Reader) Inwiefern man jetzt bei Amazon.de schon Bücher ausleihen kann, weiß ich nicht, aber die Funktion ist schon klasse.

    Auf der anderen Seite ist Amazon der einzige "Buchhändler", der das Format unterstützt.

    Ich hätte für meinen aber auch nicht das ganze Geld ausgegeben, fürchte ich. Hab ihn ja mit Zubehör geschenkt bekommen..

    AntwortenLöschen
  7. Ich nutze "Aldiko Premium" für Andriod. Mein Handybildschirm hat genau die richtige Größe und der Tag-/Nachtmodus ist super.

    AntwortenLöschen
  8. @kleinbrina auf meinem tablet hatte ich auch Aldiko, fand's auch gut (obwohl ich persönlich da ein anderes Programm noch lieber benutzt habe.. Moon Reader? Ja, ich glaub, so hieß der) aber ist keine Konkurrenz für einen richtigen eReader, finde ich. :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auch vom Amazon Kindle überzeugt, hab selber einen und finde den Preis von 140 Euro wirklich in Ordnung.

    Mein Testbericht: http://www.the-mortal-bookshelf.de/?page_id=4399

    AntwortenLöschen
  10. Pia (Herzensbuecher)1. September 2011 um 09:12

    Clee
    Das Problem bei mir ist ja, dass ich nicht weiß, ob sich sowas für mich lohnt. Ich meine, ja, ich habe jetzt schon einige eBooks angesammelt - aber was ist, wenn ich auf einmal keine Lust mehr darauf habe und wieder komplett auf "richtige" Bücher umsteigen will? Dann sind 140€ schon viel. Ich will mir ja auch keine eBooks kaufen, wenn, dann würde ich die auch nur über NetGalley oder so beziehen (das soll nicht böse gemeint sein oder so :)).

    Dennoch danke für die Empfehlung. Der Kindle muss ja wirklich was sein, so wie ihr alle den anpreist :)

    Patricia
    Also sind Amazon und NetGalley die einzigen, die Kindleformate "rausgeben"? Hm. Doof. Aber naja, ich kann ja immernoch versuchen, die epubs oder so in Kindles umzuwandeln.

    Ich beneide dich, dass du den geschenkt bekommen hast, haha :D Dann müsste ich darüber garnicht mehr nachdenken -.-

    KleinBrina
    Was für ein Handy hast du denn? Ich habe leider nur ein Blackberry mit zwar einem großen Display, aber nur teilweise Touchscreen (würde sich, denke ich, nicht dafür eignen).

    Laura
    Danke für den Link! Ich schau mir deinen Bericht gerne mal an.

    AntwortenLöschen
  11. Hm, nein. Solange die Stores pdf anbieten, müsste es auch gehen, da der Kindle ja verschiedene Formate liest. Ansonsten ja, müsstest du wohl DRM entfernen. Die Frage ist nur, wozu du auf verschiedenen Plattformen ebooks kaufen wollen würdest.

    Meines Erachtens lohnt sich Buchkaufen zwar eh nur über TheBookDepository, aber ebook Preise unterscheiden sich da nicht so bedeutend wie Paperbacks oder Hardcovers.

    Ich war total begeistert. Obwohl ich das Geld dann wohl von meinem alten Sparkonto genommen hätte - mein alter Reader ging ja kaputt und ich war den Luxus schon total gewohnt. :C Ohne eReader hätt ich nicht überlebt (und die drei Tage ohne waren tatsächlich richtig, richtig schrecklich!!)

    Wie sieht's mittlerweile mit Suche aus?

    Auf deine eine Nachricht kann ich übrigens gerade nicht antworten. Schreibst du nachher schnell Mail? Wusste nicht, worauf sich das bezieht. Ist morgen das Dumme mit den vielen Menschen oder das Dumme, das sich aber lohnt oder das Gute, worauf du dich schon länger gefreut hast? :>

    AntwortenLöschen