[My Week] #30

| 4 Kommentare
Puuuh, das war ein Tag. Ich erzähle euch das jetzt mal besser, sonst werde ich noch mehr spurlos (und grundlos) verschwinden. Meine Eltern trennen sich und ich ziehe mit meiner Mutter aus dem Haus aus, leider ist unsere Wohnung ziemlich renovierungsbedürftig. Dafür habe ich einen echt kurzen Weg zur Schule.

Ich konnte diese Woche bisher kaum lesen, weil ich entweder mit meiner Mutter Erledigungen gemacht habe oder etwas für die Schule getan habe. Die Oberstufe ist echt anstrengend bisher! Naja, heute haben wir jedenfalls damit angefangen, die Tapete abzukratzen. Ich glaube, das ist echt das anstrengenste was ich je gemacht habe :D Ich sitze hier vor dem PC und mir tut echt jeder Knochen weh. Naja, und meine Sehnenscheidenentzündung wird immer schlimmer. Das ist aber eher meine Schuld, weil ich heute viel geholfen habe (kann meine Mutter ja nicht alleine damit lassen :3).

Ich werde durch die Schule nur noch morgen (Sonntag) richtig helfen können, meine Mutter wird den Rest leider so gut wie sie es kann alleine machen müssen. Sie muss sich nämlich um den Haushalt hier noch kümmern.. Ich gebe mir jedenfalls müde und werde die nächste Zeit wahrscheinlich zu 90% mit ihr weg sein/da helfen, damit wir hier schnell rauskommen. Leider ist die Trennung von meinen Eltern, nicht so wie der Traum, nicht sehr gut verlaufen. Deswegen habe ich auch in letzter Zeit realtiv oft gefehlt. Das wird hier keine Pause bedeuten, es kann nur heißen, dass es mal wieder mit dem Lesen bergab geht. Ich muss auch endlich mal eine Email mit der Adressenänderung ansetzen, damit ich das nicht noch im letzten Moment machen muss :/

Die neue Wohnung ist zwar schön.. aber ich habe da drei Regale weniger T_T Kann mir mal jemand sagen, wo ich die ganzen Bücher unterbringen soll??? Mein Zimmer ist da zwar ein kleines bisschen größer, aber hier platzt es ja auch schon aus allen Nähten T_T Vielleicht poste ich Bilder von meinem neuen Zimmer, wenns euch interessiert :) Wir hoffen, dass wir in den Herbstferien (5. 10) einziehen können!

Gelesen
- (Grr..)

Am Lesen
Liberty 9 - Sicherheitszone
Kendira beherrscht die Regeln. Liberty 9, das riesige Valley samt der beeindruckenden Lichtburg, in der 200 junge Auserwählte leben, ist ihr Zuhause. In völliger Abgeschiedenheit und umgeben von undurchdringlichen Schutzanlagen, leben die so genannten Electoren nach einem vorgegebenen Tagesrhythmus: Morgenappell, Unterricht, hochkonzentrierte computeranimierte Trainings. Kendira glaubt zu wissen, warum. Sie trainiert für einen höheren Zweck – doch nicht alle in Liberty 9 sind so privilegiert wie sie. Der junge Dante ist kaum mehr als ein Sklave. Kendira darf er sich eigentlich gar nicht nähern, doch eine unwiderstehliche Anziehungskraft bringt die beiden zusammen. Dantes Zweifel am grausamen System machen auch Kendira misstrauisch – und bringen beide in größte Gefahr. Denn Liberty 9 ist sicher – todsicher.

Als Nächstes?
Ich gegen dich Dreams 'n' Whispers (Paranormalcy, #2)

Neuzugänge
Der will doch nur spielen Eine tolle Überraschung vom Blanvalet Verlag! Anscheinend verschicken sie jetzt nur noch makierte Leseexemplare, aber das stört mich echt nicht. Hab mich richtig über das Buch gefreut, weil ich Meg Cabot auch noch ausprobieren möchte (ganz oben eigentlich ihre Abandon Triologie :)). Danke!

Kommentare:

  1. Das hört sich ja ziemlich stressig an, hoffentlich habt ihr euch bald gut in der neuen Wohnung eingelebt.

    AntwortenLöschen
  2. Oje, das ist ja eine Menge Stress bei dir :( Wohnung herichten, Umzug und Schule sind wirklich nicht leicht unter einen Hut zu bringen und ich wünsch dir viel Kraft, all das gut zu überstehen *drück dich*

    AntwortenLöschen