[Rezension] Und raus bist du von Sara Shepard (Lying Game, #1)

| 6 Kommentare
Photobucket

Grundinformationen
Autor? Sara Shepard
Wann erschienen? 2012
Sprache? Deutsch
Original? The Lying Game
Reihe? Lying Game (#1)
Preis? 8,99€ (Paperback)
Seitenanzahl? 312
ISBN? 978-3-570-30800-4
Verlag? CBT
Mit meinen eigenen Worten
Nachdem Emmas Mutter abgehauen ist, hatte sie nicht wirklich ein gutes Leben. Sie wurde von Pflegefamilie zu Pflegefamilie geschoben, bis sie dann bei einer etwas länger blieb.

Doch ihr Adoptivbruder machte ihr große Schwierigkeiten: Eines Tages, als sie Travis nicht an sich heranlässt, zeigt sie ihrer Pflegemutter ein mysteriöses Video in der sie von einer unbekannten Person gewürgt wird.. Aber Moment mal! Das ist garnicht sie. Es ist ein Mädchen, dass ihr wirklich wie aus dem Gesicht geschnitten aussieht. Wer ist das? Anscheinend hat Emma eine Zwillingsschwester, die sie, nachdem sie bei ihrer Familie rausgeschmissen wurde, aufsucht..

Mein Urteil
Sara Shepard muss den meisten schon durch ihre erfolgreiche TV und Buchserie Pretty Little Liars bekannt sein. In der Serie (ich habe die Buchreihe nicht gelesen) geht es um vier Mädchen, die von einer Person namens A terrorisiert werden. Die Autorin ist bei diesem Buch anscheinend in ähnliche Muster verfallen.

Da ich schon die Serie mit Freude verfolgt habe, ist das natürlich kein Minuspunkt für mich. In diesem Buch geht es um die 17 jährige Emma, die durch ein Video über die Existenz ihrer Zwillingsschwester erfährt. Als sie dann bei ihrer Pflegemutter rausgeschmissen  (wegen dieses Videos) wird und sich auf die Suche nach ihr macht, passieren einige sehr merkwürdige Dinge.
Sutton ist anscheinend verschwunden und eine unbekannte Person zwingt Emma dazu, Suttons Leben einzunehmen um ihr verschwinden zu vertuschen. Was Emma natürlich eigentlich nicht will, auch wenn sie sich fragt wie sie nur so ein erbärmliches und Sutton so ein tolles Leben mit reichen Eltern, tollen Freunden und so weiter ergattern konnte.

Das größte, was die beiden Bücherreihen zusammen haben, sind wohl diese unbekannten Personen. Emma bekommt nicht so wie Aria und ihre Freundinnen dauernd Droh-SMS (und andere Sachen), sondern wird immer bedroht wenn sie versucht aus Suttons Leben auszubrechen.
Ich finde, dass das Ganze einfach eine brilliante Idee ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Frau Shepard es genauso wie bei PLL wieder schaffen wird, dass die eigenen Verdächtigungen sich wahrscheinlich minütlich wechseln. Emma hat im Buch sehr viele Vermutungen, wer ihre Zwillingsschwester eventuell auf dem Gewissen haben könnte. Zwar hat die Protagonistin Emma ein nicht sehr schönes Leben mit ihrem dauernden Pflegefamilienwechsel, das Leben ihrer Schwester hatte aber nicht nur positive Seiten: Anscheinend spielen sie ein so genanntes Lügenspiel, bei denen sie sich oder andere Personen reinlegen. Und das auch mit sehr ... fragwürdigen Dingen. Als Sutton hat sie also jeden in ihrem Umkreis im Auge, der sie eventuell zu diesem Leben zwingen könnte und zu einem Mord fähig sein würde. Alle ihre Vermutungen waren plausibel - Frau Shepard hat einfach jeden für den Leser als potentiellen Killer dargestellt..

Auch wenn man eventuell von fast der gleichen Idee bei den beiden Reihen sprechen könnte, hat mich diese Art von Plot auch genauso in den Bann gezogen wie der von PLL. Wie das Ganze bei den Buchreihen aussieht, kann ich leider nicht sagen, da ich PLL nur im Fernsehen verfolgt habe. 
Sara Shepard versteht es einfach den Spannungsbogen immer aufrecht zu halten. Ich war nie in dem Buch gelangweilt und hätte es am liebsten in einem Stück verschlungen. Ich hoffe, dass die nächsten Bücher genauso gut sind wie Und raus bist du!

Ein kleines Manko war für mich jedoch, dass man sich die Charakternamen nur schlecht merken konnte. Suttons Freundinnen haben mich beim ersten "Kennenlernen" fast mit ihren ganzen Namen und Emmas Beschreibungen erschlagen. Ich konnte sie zwar am Ende ein bisschen auseinanderhalten, ganz hat es aber nie geklappt. So ging es mir jedoch bei vielen Charakteren.
Ansonsten muss ich sagen, dass mir die Charaktere alle sehr sympathisch waren und auf mich sehr authentisch wirkten. Natürlich wäre hier ein bisschen Tiefe besser gewesen, das verliert man aber bei dem sehr guten Spannungsbogen sehr schnell aus dem Auge :)

Mein Fazit
Auch wenn ich die PLL Buchreihe nicht mit The Lying Game vergleichen kann, da ich die Bücher nicht kenne, hat mir Sara Shepard mit diesem Buch bewiesen das ich ihren anderen Büchern aufjedenfall mal eine Chance geben sollte. Nicht nur die Serien zu ihren Büchern sind wirklich sehr gut! PLL Fans  (und natürlich auch andere Bücherwürmer) werden hier bestimmt etwas für sich finden!



Die Reihe
Und raus bist du (OT: The Lying Game)
(OT: Never have I ever)
-  (OT: Two truths and a Lie)
-  (OT: Hide and Seek) 

Sonstige Informationen
Genauso wie Pretty Little Liars, wird The Lying Game als TV Sendung ausgestrahlt. Sie wird seit 2011 auf ABC Family gezeigt und beinhaltet bisher eine Staffel. 
 

Kommentare:

  1. schon die zweite rezi, die ich dazu heute lese ^^ ich bin auch ein totaler fan des buches/der reihe, aber ich finde die nachfolger sind nicht mehr ganz soooo gut ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich auch gewundert - anscheinend haben viele Blogger die Rezension dazu gleichzeitig gepostet, haha :D

      Hast du alle gelesen?

      Löschen
  2. Danke für die tolle Rezi! Ich habe die Pretty Little Liars in den letzten Monaten verschlungen und bin nun am überlegen, ob ich erst die Reihe mit den englischen Bänden komplettieren soll oder mit "The Lying Game" weitermache...

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde dieses Buch jetzt gleich anfangen und bin dank deiner und einiger anderer Rezensionen schon richtig gespannt darauf!

    LG Anni

    AntwortenLöschen