[Rezension] Shan, Darren - Mitternachtszirkus 2: Die dunklen Geheimnisse der Vampire (Mitternachtszirkus, #2)

| 2 Kommentare
Autor: Darren Shan
Originaltitel: Vampire Mountain / Trials of death / The Vampire Prince
Reihe: Mitternachtszirkus
Genre: Fantasy
Preis: 9,99€
Seiten: 480
Verlag: PAN
Vielen Dank an den PAN Verlag für das Bereitstellen dieses Rezensionsexemplars!

Beschreibung:

In der Mitte des Raumes lag ein zertrümmerter Sarg. Die Wand und der Boden um ihn herum waren dunkel von Blut. Mr. Crepsley kniete sich vor die Blutlache, um sie näher zu untersuchen. »Es stammt von einem Vampir«, sagte er gedämpft. Ich spürte einen Stich im Magen, und im nächsten Moment umklammerte eine fleischige Hand meine Kehle … Darren Shan war einmal ein ganz normaler Teenager – doch dann wurde er zum Halbvampir. Seitdem entdeckt er an der Seite seines Lehrmeisters Mr. Crepsley aus dem geheimnisvollen Mitternachtszirkus eine dunkle Welt jenseits aller Vorstellungen. Hier muss er sich nicht nur den gefährlichen Prüfungen der Finsternis stellen, die ihm der Rat der Vampire auferlegt hat, sondern entdeckt auch eine Verschwörung, die das Volk der Dunkelheit zu vernichten droht …

Achtung - Diese Rezension enthält Spoiler für den ersten Sammelband (beziehungsweise den ersten drei Romanen) Spoiler. Lesen auf eigene Gefahr ;)
Rezension:

Bewertung:
Als Mr. Crepsley Darren Shan in dem ersten Sammelband verwandelte, wusste er nicht so recht, was auf ihn zukommt. Nach ein paar Jahren in dem Darren und er im Cirque du Freak - einem Circus in dem "besondere Menschen" zur Belustigung von anderen Leuten auftreten - gearbeitet hatten, mussten sie sich auf den Weg zum Berg der Vampire machen. Es war Zeit, Darren den Vampirfürsten vorzustellen.

Da es eigentlich verboten ist, Kinder im Alter von Darren zu verwandeln, sieht es erst so aus, als würde Mr. Crepsley Ärger von den Fürsten bekommen. Später entscheiden sie sich dazu Darren ein paar Prüfungen - die normale Vampire als Prüfungen machen, um ein Obervampir zu werden - zu unterziehen, die beweisen sollen, ob er ein geeigneter Vampir ist. Die ersten Prüfungen laufen gut: Doch leider mischt sich ein guter Freund in eine Letzte ein, was Darren vielleicht sein Leben kosten könnte...
Doch Darren scheint nicht das einzigste Problem der Vampire zu sein: Ein mysteriöser Mann prophezeite den "Lord der Vampyre". Vampyre und Vampire stehen schon seit langen Zeiten unter Streit, auch, wenn sie gerade Frieden geschlossen haben zu scheinen. Mit dieser Prophezeiung tut sich auch ein mächtiger Verräter auf...

Den meisten unter euch müsste die Mitternachtszirkus-Reihe geläufig sein, da anfang 2010 die ersten drei Bände der Reihe unter dem Namen "Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire" verfilmt wurde. Wie so oft ist der Film sehr verändert wurden und gleicht eigentlich kaum noch dem richtigen Verlauf des Films, aber trotzdem hat der Film bei mir Neugier auf die Bücher erweckt.
Das erste Buch habe ich vor einiger Zeit gelesen und fand es eigentlich ganz gut. Es war nicht wirklich so, dass es mir im Gedächtnis hängen geblieben ist, aber ich fand es - wie gesagt - definitiv nicht schlecht. Daraufhin beantragte ich mir den zweiten Sammelband bei PAN und habe ihn regelrecht verschlungen!
Für mich steht definitiv fest, dass Darren Shan sich in den Büchern gesteigert hat - wobei ich jetzt den ersten Sammelband eher mal als einen einzelnen Roman sehe.



 Ein riesen Pluspunkt für mich ist, dass PAN die Bücher als Sammelband herausgebracht hat (Wer das noch nicht weiß, die einzelnen Romane kann man aber trotzdem noch kaufen - Sie sind nur bei Droemer Knaur rausgekommen). In jedem Band sind immer drei Bücher. Ich kann das zwar nicht mehr für den ersten Sammelband beurteilen, aber bei dem Zweiten kann ich definitiv sagen, dass das für den Leser viel besser zu sein scheint. Das vierte Buch alleine hätte mich zum Beispiel eher nicht überzeugt, da es nur über die Anreise Mr. Crepsleys und Darrens an den Berg der Vampire handelt.
Wären die Bücher wirklich ein einziger Roman, hätte ich den vierten Band eher als Einleitung, den fünften eher als Mittelteil und den sechsten eher als Epilog gehalten.

Auch wenn die Reise von Mister Crepsley und Darren zum Vampirberg erst ein bisschen erschwerend zu lesen ist, hebt sich das spätestens dann auf, wenn die beiden mit ihrem dritten Gefährten - einem alten Bekannten - den Berg der Vampire betreten.

Der Berg war eines der Dinge, die mich so an dem Buch fasziniert hat. Man kann sich das eigentlich nicht wirklich vorstellen, aber ich fand die Idee, so einen riesigen Berg zu nehmen und dort sozusagen das Hauptquartier der Vampire zu halten, sehr gut.

Darren muss ja, weil die Vampirfürsten wissen wollen, ob er ein würdiger Vampir ist, mehrere Prüfungen bestehen. Die Prüfungen zum Beispiel waren eine der spannensten Dinge in dem Band für mich. Ich habe den Überraschungseffekt geliebt, wenn die Vampirfürsten im Buch die nächste Aufgabe vorstellten und ich habe jedes mal mit Darren mitgefiebert. Für mich waren die Aufgaben auch nie vorhersehbar - Ich konnte nie genau sagen, ob Darren jetzt nun verlieren oder gewinnen würde.

 Als er dann fast zutode verurteilt wurde, hätte ich - das ist bei mir sehr selten - am liebsten losgeheult. Auch die anderen Punkte in der Handlung haben mich mehr als nur gefesselt: Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen, ohne zu wissen, wie es nun weiter geht: Vorallem, wie die Zukunft der Vampire aussieht...

 Die Charaktere habe ich auch allesamt in mein Herz geschlossen. Auch Leute, die sich später als Verräter herrausstellen, habe ich in mein Herz geschlossen. Was für mich sonst nur in sehr wenigen Büchern möglich ist - Darren Shan hat es geschafft: In dem letzten Buch - als der Verräter letztendlich auffliegt - versteht man sogar wieso dieser Vampir seine eigenen Artgenossen verraten hat.
Meine Lieblingscharaktere waren aufjedenfall Mr. Crepsley und Harkat Muls.
Wer den ersten Band schon gelesen hat, wird die kleinen Leute sicherlich kennen: Im ersten Sammelband gelten sie als furchteregende kleine Kerle, die gelegentlich beim Cirque du Freak aushelfen. Darren und sein Schlangenfreund müssen sie mit Essen versorgen, was aber nicht sonderlich schwer ist - da die kleinen Männchen wirklich alles essen.

Jedenfalls haben mir die kleinen Leutchen im ersten Band wirklich nicht zugesagt. Ich fand sie schrecklich und irgendwie gingen sie mir auch auf die Nerven, aber als Mr. Schlick dann einen von ihnen mit Darren und Mr. Crepsley schickte, änderte sich alles.
Harkat Muls ist zum Beispiel einer der Leute, die der schreckliche Zauberer hällt. Normal sprechen diese Wesen nicht, aber Harkat war der einzige, der mit Darren gesprochen hat. In diesem Roman kommt auch raus, was die kleinen Leute für einen "schrecklichen" Fluch haben...

Der Schreibstil war gut, aber nicht unbedingt spitze. Man kann sich zwar unglaublich gut in Darren versetzen und dadurch, dass Darren sein Umfeld auch sehr gut beschreibt, kann man sich auch in andere Menschen gut versetzen.

Mein Fazit:
Wer den ersten Band gelesen hat und ihn mochte, wird den zweiten Band lieben. Wie es öfters unter Romanen passiert hat sich Herr Shan in den darauffolgenden Romanen noch mehr gesteigert. Unbedingt lesen, ich kann es euch wirklich wärmstens ans Herz legen! Ich werde mir so schnell es geht den nächsten Sammelband irgendwie besorgen :)


Das Cover:


Dieses Mal gefallen mir keines der Cover richtig, da mich das deutsche eher an ein stink normales Filmplakat erinnert und die amerikanischen auch nichts besonderes sind. Wenn ich mich nicht irre, soll auf dem deutschen der Vampirberg im Hintergrund abgebildet sein - was wenigstens einen Bezug auf die Bücher bildet. Die englischen Cover haben auch einen Bezug - Bei Trials of Death wird - denke ich - Darren bei einer seiner Prüfungen dargestellt (Eine davon hat nämlich mit Feuer zutun) und bei dem Cover von Vampire Mountain kann man auch einen Bezug ziehen.

Ein guter Beweiß, dass handlungsverbundene Cover nicht immer besser sind als die, die eigentlich keinen Sinn ergeben! ;)

Infos zur Reihe:
Erster Sammelband: Mitternachtszirkus 1 - Willkommen in der Welt der Vampire
Zweiter Sammelband: Mitternachtszirkus 2 - Die dunklen Geheimnisse der Vampire
Dritter Sammelband: Mitternachtszirkus 3 - Das Blut der Vampire
Vierter Sammelband: Mitternachtszirkus 4 - Das Schicksal der Vampire

Die Mitternachtszirkus Reihe besteht aus 12 Romanen, in jedem der Sammelbänder sind drei der Romane enthalten. Wer die Bücher lieber einzeln lesen möchte, kann sie immernoch kaufen - Diese sind bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur erschienen.

Es gibt aber auch noch andere Bücher, die sich mit den Mitternachtszirkus beschäftigen. Es gibt eine eigene Reihe für Larten Crepsley, also den Lehrer von Darren Shan. Ich weiß leider nicht ob die Bücher je irgendwann übersetzt werden, aber das erste Buch der vierteligen Reihe ist schon erschienen. "Birth of a Killer" heißt es. Die anderen Bücher dazu werden erst später erscheinen:  
  1. Ocean of Blood, Mai 2011
  2. Palace of the Damned, Oktober 2011
  3. Brothers to the Death, Mai 2012
Aber ich weiß eins: Wenn ich die Darren Shan-Reihe mal beendet habe, werde ich mir definitiv mal die Reihe von Larten angucken. Insbesondere deswegen, weil er mir in dem zweiten Sammelband so ans Herz gewachsen ist.

Der Autor:
Der heute 48 Jährige Darren O'Shaugnessy schreibt unter dem Künstlernamen Darren Shan. Unter diesem Namen ist noch eine andere Reihe (Dämonicon) herausgekommen. Er wuchs in Irland auf und fing schon in frühen Teenagerjahren an zu schreiben. Später studierte er Soziologie und Englisch und arbeitete später in einer Fernsehfirma. Bekannt wurde er durch seinen Roman Cirque du Freak, der 2000 erschien. 


Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat! :3
    Ich wusste gar nicht, dass man die Einzelbände wieder bestellen kann. Bis vor einer Weile ging es nicht mehr. oo Aber ich hab sie ja eh schon zu Hause (und ordentlich zerlesen xD).
    Die Sammelbände sind aber echt praktisch. Mir hat damals auch das Lesen der einzelnen Bücher sehr viel Spaß gemacht ... aber sie sind ja doch wahnsinnig dünn. Allerdings mag ich die Sammelcover gar nicht. xD Ich mag die englischen lieber, aber die einzelnen deutschen noch mit am liebsten. Die haben wenigstens noch etwas Schauriges. :3

    Harkat ist tatsächlich toll. <3 Freu dich auf den vierten Band! Da kommt noch was Interessantes raus. x)
    Was hältst du eigentlich von Arra? (; (Ich habe sie geliebt! Q___Q)

    Ich bin auch mal gespannt auf die weiteren Bände der Larten-Tetralogie. :D Band 1 hat mich jetzt nicht unbedingt vom Hocker gerissen, aber es war echt nett ... ich hoffe, die weiteren Bände werden da noch besser. (;

    AntwortenLöschen
  2. Die Darren Shan Reihe habe ich in den Einzelbänden hier liegen und ich kann mich noch daran erinnern, dass ich sie damals großartig fand.
    Die Prüfungen im Berg der Vampire fand ich sehr mitreißend, allerdings hat es mich auch fast alle Nerven gekostet, weil es so spannend war :D Ich kann dir übrigens versprechen, dass die weiteren Bücher noch spannender und spektakulärer werden. Der gute Autor hat wirklich eine verdammt große Fantasie und vor allem das Ende der Reihe hat mich total umgehauen, weil ich damit nie gerechnet hätte.
    Ich weiß zwar nicht, ob ich sie heute auch noch so toll fände, aber vielleicht lese ich sie bald irgendwann noch mal. Die Larten Crepsley Reihe hört sich übrigens wirklich interessant an, davon lese ich heute zum ersten Mal. Das wäre glatt etwas für mich, denn Larten war immer einer meiner Lieblinge in der Geschichte <3

    AntwortenLöschen